Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg

Baugenossenschaft in Hamburg gesucht? Ein Verzeichnis mit allen Baugenossenschaften in Hamburg? Auf unserer Homepage findest du eine Liste mit allen Wohnungsbaugenossenschaften in Hamburg.

Wohnungsgenossenschaften Hamburg Liste

Wo gibt es Wohnungsbaugenossenschaften in Hamburg? In jedem Hamburger Stadtbezirk gibt es Baugenossenschaften mit umfangreichen Immobilienbeständen. Im Folgenden findest du eine Liste mit allen Stadtbezirken Hamburgs und den entsprechenden Wohnungsgenossenschaften.

Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg Mitte

In den äußerst beliebten Stadtbezirken Eimsbüttel und Hamburg-Mitte gibt es zahlreiche Baugenossenschaften, die Wohnungen im Immobilienbestand haben.

Eimsbüttel

Hamburg-Mitte

Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg West

Tief im Westen der Hansestadt (ach ne, das war ja Bochum) bieten einige Wohnungsunternehmen Genossenschaftswohnungen zu tollen Konditionen an. Schau mal vorbei!

Altona

Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg Nord

Auch hoch oben im Norden Hamburgs gibt es einen ausgedehnten Bestand an Genossenschaftswohnungen.

Hamburg-Nord

Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg Süd

Im Bezirk Bergedorf und weiter südlich im Stadtbezirk Harburg befinden sich zahlreiche Baugenossenschaften.

Bergedorf

Harburg

Wohnungsbaugenossenschaften Hamburg Ost

Im wunderschönen Hamburg Wandsbek gibt es ebenso Genossenschaftswohnungen im Angebot.

Wandsbek

Baugenossenschaften Hamburger Umland

Du hast keine passende Baugenossenschaft in Hamburg gefunden? Dann versuche es doch mal mit den Wohnungsunternehmen im Hamburger Umland, in Schleswig-Holstein zum Beispiel. Dort gibt es ebenso zahlreiche Wohnungsgenossenschaften mit einem breiten Angebot an Mietwohnungen für Wohnungssuchende außerhalb von Hamburg.

Südlich grenzt außerdem das Nachbarbundesland Niedersachsen und an der östlichen Grenze der Hansestadt befindet sich Mecklenburg-Vorpommern. Dort gibt es ebenso einen großen Bestand an tollen Genossenschaftswohnungen. Die Bremer Baugenossenschaften sind auch nicht weit.

Wohnen in Hamburg

Hamburg ist die wunderschönste Stadt der Welt. Kein Wunder, dass so viele Menschen in der Nordmetropole wohnen und leben wollen. Hamburg ist nicht nur wunderschön, sondern auch die zweitgrößte Stadt der Bundesrepublik.

In der Freien Hansestadt Hamburg leben mehr als 1,8 Millionen Menschen. Die Stadt besteht aus sieben Bezirken und 104 Stadtbezirken. Bei so viel Auswahl kann die Wohnungssuche in Hamburg schon mal zu einer echten Herausforderung werden. Aber keine Angst, mit unserem Angebot findest du sicherlich eine günstige und sichere Wohnung in einer der vielen Hamburger Wohnungsgenossenschaften – in nur drei Klicks!

Ohh Hamburg meine Perle du wunderschöne Stadt,
du bist mein zu Haus du bist mein Leben,
du bist die Stadt auf die ich kann, auf die ich kann.
Wenn ich weit weit wech bin, ob bei Juve oder Rom,
dann denk ich Hamburg meine Perle und singe: Home sweet Home

– Lotto King Karl

Ich suche eine neue Wohnung in Hamburg

Wenn du eine neue Wohnung in Hamburg suchst, bist du auf unserem Portal für Baugenossenschaften genau an der richtigen Adresse. Mit unserer Website geben wir dir ein hilfreiches Werkzeug an die Hand, mit dem du in ganz Hamburg eine neue Wohnung finden kannst und das ganz ohne einen Euro an Provision zahlen zu müssen.

Wie kann ich eine Wohnung in Hamburg finden?

Eine Checkliste für die Wohnungssuche in Hamburg:

  • Frage im Freundes- und Bekanntenkreis nach freien Wohnungen.
  • Eventuell bietet sich dadurch auch ein Wohnungstausch an.
  • Erwäge auch Stadtteile, die eventuell nicht zentral liegen.
  • Nutze lokale Zeitungen.
  • Nutze regionale online Anbieter wie ebay Kleinanzeigen.
  • Suche online auf den Immobilienportalen wie Immobilienscout24 oder Immowelt.
  • Frage bei Immobilienverwaltern, der städtischen Wohnungsbaugesellschaft SAGA oder den regionalen Baugenossenschaften nach.
  • Halte deine aktuellen Bewerbungsunterlagen bereit: Gehaltsnachweise der letzten 3 bis 6 Monate, Mietschuldenfreiheitsbescheinigung und SCHUFA-Auskunft.
  • Sei schnell!

Was ist eine Genossenschaftswohnung?

Eine genossenschaftliche Wohnung (Genossenschaftswohnung) ist eine Wohnung, die von einer Wohnungsbaugenossenschaft verwaltet, vermietet und bewirtschaftet wird. Eine Wohnungsgenossenschaft ist eine Sonderform unter den Wohnungsbaugesellschaften. Was genau eine Wohnungsbaugenossenschaft ist, erfährst du im Folgenden Abschnitt.

Was ist eine Wohnungsbaugenossenschaft?

Eine Wohnungsgenossenschaft (auch Baugenossenschaft, Wohnungsbaugenossenschaft) ist definiert als kooperatives Wohnungsunternehmen. Was das bedeutet? Eine Baugenossenschaft verfolgt in der Regel zwei Hauptziele: ihren Mitglieder sozialverträgliche Mieten zu gewährleisten und den Wohnraum unbefristet bereitzustellen (lebenslanges Wohnrecht).

Mitglieder einer Wohnungsgenossenschaft wohnen in Genossenschaftswohnungen zur Miete, sind aber in der Regel gleichzeitig Miteigentümer des Wohnungsunternehmens. Damit hast du als Mitglied in einer Baugenossenschaft auch ein Mitspracherecht bei der Geschäftspolitik des Unternehmens.

Mehr zu dem Thema findest hier: Was ist eine Wohnungsbaugenossenschaft?

Vorteile einer Wohnungsbaugenossenschaft

Eine Genossenschaftswohnung in Hamburg zu bewohnen hat gleich mehrere Vorteile für dich:

  • Günstige Mieten im Vergleich zur ortsüblichen Vergleichsmiete
  • Lebenslanges Wohnrecht
  • Mitbestimmung in der Geschäftspolitik
  • vielfältige Serviceleistungen
  • Gemeinschaft
  • ggf. Ausschüttung von Dividenden auf die Genossenschaftsanteile

Nachteile einer Wohnungsbaugenossenschaft

Wo es Vorteile gibt, gibt es auch Nachteile:

  • Nachschusspflicht (bei Insolvenz der Genossenschaft muss ggf. mit dem privaten Vermögen gehaftet werden)
  • ggf. eingeschränkte Mitbestimmung bei großen Baugenossenschaften
  • Bei Austritt lange Rückzahlungsphase der Genossenschaftsanteile

Baugenossenschaft Hamburg: Welche Genossenschaft ist gut?

Die Antwort auf diese Frage richtet sich nach deinen individuellen Bedürfnissen, die du an den Service eines Wohnungsunternehmens hast. Einige Hamburger Baugenossenschaften bieten dir als Mitglied viele zusätzliche und nützliche Servicedienstleistungen an, die dir das Leben erleichtern können.

Dazu gehören zum Beispiel genossenschaftliche Spareinrichtungen, Rabattkarten, Fahrradboxen, Stellplätze fürs Auto oder Motorrad, Sozialberatung, Veranstaltungsräume, Hausmeisterservices, Mitgliederzeitschriften, Online-Portale und vieles vieles mehr.

Umfangreichere Informationen zu den Services der Genossenschaften findest du auf dem Profil der jeweiligen Wohnungsbaugenossenschaft oder auf deren offiziellen Website. Die Sterne-Bewertungen auf unserer Website und die Google Rezensionen können dir zusätzlich erste Hinweise auf die Kundenfreundlichkeit des Immobilienunternehmens geben.

Welche Wohnungsgenossenschaften gibt es in Hamburg?

In Hamburg gibt es über 40 Baugenossenschaften. Zu den größten Wohnungsbaugenossenschaften der Stadt gehören nach aktuellem Stand unter anderem:

Älteste Baugenossenschaft in Hamburg

Im Jahr 1875 gegründet, ist die Allgemeine Deutsche Schiffszimmerer-Genossenschaft eG mit 144 Jahren die älteste und traditionsreichste Wohnungsgenossenschaft in der Hansestadt Hamburg. Zur Genossenschaft gehören etwa 9.000 Wohnungen und fast 15.000 Mitglieder.

Größte Baugenossenschaft in Hamburg

Über 20.000 Mitglieder und mehr als 13.800 Wohnungen machen die Bauverein der Elbgemeinden eG zur größten Wohnungsbaugenossenschaft der Stadt Hamburg und zu einer der größten Wohnungsgenossenschaften in der Bundesrepublik. Lediglich die sächsische WG-Aufbau Dresden eG dürfte größer als die Bauverein der Elbgemeinden eG sein.

Mietspiegel in Hamburg 2017

Die Höhe der Miete abhängig von der Größe der Wohnung, Wohnlage, Ausstattung sowie Alter und allgemeiner Zustand der Immobilie. Die Miete in Hamburg kann sich daher von Stadtteil zu Stadtteil erheblich unterscheiden.

Wie hoch ist die durchschnittliche Kaltmiete in Hamburg?

Wie hoch ist die durchschnittliche Kaltmiete pro qm in Hamburg über alle Bezirke und Wohnmerkmale hinweg? Die Miete beträgt in Hamburg in normaler Wohnlage laut offiziellem Mietspiegel von 2017 durchschnittlich 8,97 Euro kalt pro qm. In guter Wohnlage lag die Kaltmiete 2017 im Durchschnitt bei 11,04 Euro pro qm kalt.

Mietspiegel Hamburg 2017: normale Wohnlage

Wohnungsgröße Ø Preis pro qm (kalt)
25 m² bis > 41 m² 9,90 Euro
41 m² bis > 66 m² 8,61 Euro
66 m² bis > 91 m² 8,39 Euro
91 m² < 8,96 Euro
Durchschnitt 8,97 Euro

Mietspiegel Hamburg 2017: gute Wohnlage

Wohnungsgröße Ø Preis pro qm (kalt)
25 m² bis > 41 m² 11,69 Euro
41 m² bis > 66 m² 10,09 Euro
66 m² bis > 91 m² 10,14 Euro
91 m² bis > 131 m² 10,68 Euro
> 131 m² 12,59 Euro
Durchschnitt 11,04 Euro

Ein detaillierteres Bild vom Mietspiegel in Hamburg (hier) erhältst du direkt auf der Homepage der Stadt Hamburg.

Günstige Wohnungen Hamburg

Günstige Wohnungen in Hamburg zu finden ist nicht einfach. Ganz im Gegenteil. Die Wohnungssuche in der Hansestadt ist äußerst schwierig. Denn neben BerlinMünchen oder Stuttgart gehört Hamburg zu den beliebtesten Wohnorten des Landes. Allein im Jahr 2018 ist Hamburg um mehr als 11.000 Einwohner gewachsen. Das lässt die Mieten natürlich kräftig ansteigen.

Wenn du eine günstige Wohnung in Hamburg suchst, dann sind neben der städtischen Wohnungsbaugesellschaften Hamburgs, wie der SAGA Unternehmensgruppe mit etwa 136.000 Wohnungen, wahrscheinlich auch die ortsansässigen Baugenossenschaften in Hamburg für dich interessant.

In der Regel sind die Mieten im Hamburger Vergleich bei genossenschaftlichen Immobilienunternehmen recht günstig und du hast viele weitere Vorteile wie zum Beispiel ein lebenslanges Wohnrecht oder Mitbestimmung in der Geschäftspolitik des Wohnungsunternehmens.

Das Wohnungsangebot der kommunalen Hamburger Wohnungsbaugesellschaften und der Baugenossenschaften in Hamburg ist von der Wohnungsgröße und der Lage breit gefächert. Auf unserer Website findest du Informationen zu fast allen Hamburger Baugenossenschaften.

Einwohnerentwicklung in Hamburg

Die Einwohnerentwicklung Hamburgs verlief das letzte Jahrzehnt konstant mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von etwa 1 Prozent pro Jahr.

Tabelle Einwohnerentwicklung Hamburg 2008 bis 2018

Jahr Einwohner Veränderung Vorjahr
2008 1.735663                                -0,3%
2009 1.733260 -0,1%
2010 1.746813 0,8%
2011 1.760017 0,8%
2012 1.775659 0,9%
2013 1.788994 0,8%
2014 1.803752 0,8%
2015 1.833930 1,7%
2016 1.860759 1,5%
2017 1.880997 1,1%
2018 1.891810 0,6%

Wie viele Wohnungen gibt es in Hamburg?

Ende 2016 belief sich der Wohnungsbestand in Hamburg auf 938.592 Wohnungen. Das waren 7.356 Wohnungen mehr als im Vorjahr. Außerdem wurden in der Hansestadt 2.011 Baugenehmigungen erteilt. Im Jahr 2019 waren es zirka 946.000 Wohnungen. Davon waren etwa 132.000 Wohnungen Genossenschaftswohnungen.

Wie viele Männer und Frauen wohnen in Hamburg?

In Hamburg lebten 2017 1.830.669 Menschen. Davon 924.149 Frauen und 886.289 Männer. In Hamburg sind die Frauen also klar in der Überzahl.

Wie viele Brücken gibt es in Hamburg?

Die Hansestadt zählt neben Wien und Amsterdam zu den Städten mit den meisten Brücken in Europa. Wie viele Brücken gibt es nun in Hamburg? In Hamburg gibt es insgesamt etwa 2.500 Brücken.

Brückenreichste Städte in Europa

Stadt Anzahl der Brücken
Hamburg 2.500
Wien 1.716
Amsterdam 1.281
Berlin 960
Venedig 400
Gent 192
Stockholm 53

Fischmarkt in Hamburg

Jeden Sonntag besuchen rund 70.000 Menschen den Hamburger Fischmarkt in Altona. Die Veranstaltung ist eine regionale Tradition. Neben viel Fisch gibt es auf dem Markt zudem Fleisch, Nudeln, Obst, Blumen und andere Waren für den täglichen Bedarf.

Aus welchen Ländern kommen die Besucher Hamburgs?

Hamburg hat sich über die letzten Jahrzehnte zu einem wahren Touristenmagnet entwickelt. Im Jahr 2017 gab es laut dem Statistikamt Nord fast 14 Millionen Übernachtungen in Hamburg. Knapp 3,5 Millionen der Touristen kamen aus dem Ausland. Diese reisten hauptsächlich aus Dänemark, der Schweiz, Großbritannien, Österreich und den USA an.

Slogan der Stadt Hamburg

Hat Hamburg einen offiziellen Slogan? Ja! Zwar sagen einige Experten aus dem Marketing, Hamburg hätte weder Slogan oder noch Motto nötig, dennoch gibt es einen offiziellen Slogan für die Stadt an der Elbe: “Wachsen mit Weitsicht”.

Quellen

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein (2019): Meine Region – Zeitreihe für Hamburg. http://region.statistik-nord.de/detail_timeline/11/1108/1/2/, [01.09.2019]

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein (2017): Wohnungsbau in Hamburg 2016. https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/bautaetigkeit-wohnen/wohngebaeude-und-wohnungsbestand/dokumentenansicht/wohnungsbau-in-hamburg-2016-59780/, [01.03.2019]

Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein (2019): Monatszahlen – Bauen und Wohnen. https://www.statistik-nord.de/zahlen-fakten/bautaetigkeit-wohnen/monatszahlen/, [01.03.2019]

Wohnungsbaugenossenschaft KAIFU-NORDLAND eG (2020): Geschäftsbericht 2019. https://kaifu.de/fileadmin/Geschaeftsbericht_2019_Wohnungsbaugenossenschaft_KAIFU-NORDLAND_eG.pdf, [10.01.2020]

Hamburg.de (2017): Mietenspiegel 2017 der Freien und Hansestadt Hamburg in EURO. https://www.hamburg.de/contentblob/10014626/52cfeb66814439845626698dc120cae5/data/d-mietenspiegel-tabelle-2017.pdf, [01.03.2019]

Hamburg.de (2019): Fischmarkt Hamburg. Hamburgs weltberühmter Wochenmarkt in Altona. https://www.hamburg.de/fischmarkt/, [07.07.2019]

Hamburg.de (2019): Hamburg in Zahlen. https://www.hamburg.de/info/3277402/hamburg-in-zahlen/, [01.03.2019]

Statista.de (2019): Anzahl der Brücken in Städten Europas (Stand: 2016). https://de.statista.com/statistik/daten/studie/719519/umfrage/europaeische-staedte-mit-den-meisten-bruecken/, [07.07.2019]

Hamburg.de (2019): Zahlen und Fakten zu Tourismus in Hamburg. https://marketing.hamburg.de/zahlen-und-fakten.html, [04.03.2019]

Hafen-hamburg.de (2019): Top 10 Handelspartner im seeseitigen Containerverkehr. https://www.hafen-hamburg.de/de/statistiken/handelspartner, [04.03.2019]